Lakkadiven

Einreise und Zollbestimmungen für Indien

 

Für die Einreise nach Indien und damit einen Urlaub auf den Lakkadiven ist ein touristisches Visum erforderlich. Für die Lakkadiven müssen die Urlauber zusätzlich über ein „Restricted Area Permit“ („Visitor Permit“) verfügen. Die Einreise ist außerdem nur mit gültigen Papieren möglich. Dazu gehört auch ein Reisepass oder ein vorläufiger Reisepass. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass sowie ein eigenes Visum.

 

Bei der Einreise nach Indien sollten Urlauber penibel darauf achten, dass ihr Pass abgestempelt wird. Denn ohne Einreisestempel gibt es erhebliche Probleme bei der Ausreise, die zu einer Verzögerung von mehreren Tagen führen können, da dann eine besondere Ausreiseerlaubnis erforderlich werden würde, die nur in Delhi ausgestellt wird.


Zollbestimmungen


Urlauber sind aufgefordert, sich streng an die indischen Zollvorschriften zu halten. Speziell bei der Ausreise droht beim Missachten eine sofortige Verhaftung. Das gilt insbesondere für Ein- oder Ausfuhr von pornografischem Material, Drogen (auch in kleinsten Mengen), Häuten von geschützten Tieren und geschützte Pflanzen sowie Waffen. Ebenfalls verboten ist die Ein- und Ausfuhr von Indischen Rupien, Goldmünzen und Goldbarren. Lediglich indischstämmige Touristen dürfen gegen eine Zollabgabe bis zu zehn Kilogramm Gold einführen, wenn sie wenigstens ein halbes Jahr nicht im Land waren. Für Devisen gibt es eine Deklarationspflicht ab einem Gegenwert von 5.000 US-Dollar. Ebenfalls deklariert werden müssen hochwertige Gegenstände wie Spiegelreflexkameras, Laptops und ähnliches. Im Zweifelsfall sollten Urlauber vor Reiseantritt bei den indischen Behörden aktuelle Informationen einholen.

 


Sonstiges


In Indien sind Drogen streng verboten. Das gilt auch für kleinste Mengen sowie für schwach wirkende Rauschmittel zum persönlichen Gebrauch. Ebenfalls verboten sind in Indien Satellitentelefone. Reisende, die mit einem eigenen Schiff in indische Hoheitsgewässer reisen, um auf den Lakkadiven oder in anderen Regionen Urlaub zu machen, sind von dieser Regelung ggf. betroffen.