Lakkadiven

Reisetipps: Verhaltensregeln

 

 

Die Lakkadiven sind eine Inselgruppe, die zwar zu Indien gehört, aber stark islamisch  geprägt sind. Dadurch gibt es sowohl Verhaltensregeln zu beachten, die typisch indisch sind, als auch welche, die durch die lokale Religion bedingt sind. Beachten die Urlauber diese wenigen, aber zum Teil wichtigen Hinweise, begegnen die ohnehin schon sehr gastfreundlichen Menschen auf den Lakkadiven den Urlaubern sehr aufgeschlossen und herzlich.

 


Trinkgeld


Anders als in anderen Urlaubsländern ist es auf den Lakkadiven unerwünscht, dem Personal ein individuelles Trinkgeld zukommen zu lassen. Als Tourist gerät man schnell in diese typische Urlauberfalle. Daher gilt: Kein Bediensteter bekommt ein Trinkgeld. Stattdessen zahlen die Urlauber am Ende ihres Aufenthaltes ein großzügiges Trinkgeld in die Gemeinschaftskasse des Hotel Resorts.

 

 

Füße


In Indien gelten Füße als schmutzig und unrein. Auch wenn dieser Hinweis auf den Lakkadiven abgeschwächt gilt: Das Berühren eines Menschen mit dem Fuß kann zu Verärgerung und Irritationen führen. Das gilt auch für ein partnerschaftliches „Füßeln“ in der Öffentlichkeit. Urlauber sollten sich entsprechend verhalten.


Küsse und Schmusen


Sind Küsse an einem unbelebten Strand oder auf der Bungalowterrasse durchaus möglich, sollte auf das Zurschaustellen von Intimitäten und Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit und in den Gemeinschaftsbereichen des Hotel Resorts verzichtet werden. In Indien und islamischen Gebieten gilt dies als provozierendes und anstößiges Verhalten.

 

 

Kleidung


Der Urlaub auf den Lakkadiven ist ein Traumurlaub auf einer paradiesischen Insel. Dennoch gilt abseits des Strandes eine gewisse Kleiderordnung, die nicht zuletzt dem muslimischen Glauben gezollt ist. Der Oberkörper ist daher möglichst ganz zu bedecken und speziell Frauen sollten ein tief ausgeschnittenes Dekolleté vermeiden. Das gilt insbesondere bei Inselausflügen und bei den Mahlzeiten. Sollte die Möglichkeit zum touristischen Besuche einer Moschee bestehen, gilt wie in allen islamischen Gotteshäusern: Schuhe aus.

 

 

Religiöse Symbole


Das offene Tragen von Kreuzen oder anderen religiösen Symbolen kann bei den gläubigen Bewohnern der Lakkadiven zu inneren Unmut führen. Urlaubern wird daher generell geraten, auf alle religiöse Symbole, entsprechenden Schmuck u. Ä. zu verzichten.

 

Alkohol


Auf der Urlaubsinsel Bangaram wird Alkohol ausgeschenkt. Auf den anderen Inseln ist Alkohol verboten. Dorthin sollten entsprechende Getränke auch nicht als Eigenbedarf mitgebracht und konsumiert werden. Der islamische Glaube verbietet Alkoholkonsum und Urlauber würden durch den öffentlichen Konsum die Einheimischen reizen.